Setzen Sie Blower-Door-Messungen zur Qualitätssicherung am Bau ein: Vermeiden Sie Feuchteeinträge in die Baukonstruktion durch Undichtigkeiten in der Gebäudehülle. Die luftdichte Gebäudehülle ist zudem Voraussetzung für die Energieeffizienz eines Gebäudes und damit ein wesentliches Kriterium auch in der Energieberatung: Erst wenn unerwünschte Leckagen in der Gebäudehülle beseitigt werden, erreichen energetische Maßnahmen wie der Einbau neuer Fenster oder Heizsysteme ihr Potenzial zur Energieeinsparung.

Bei der Blower-Door-Messung wird auf das Gebäude eine konstante Windlast mit Hilfe eines Ventilators mit kalibrierter Messblende simuliert. Dabei wird Luft in das Gebäude hineingedrückt oder herausgesogen. Die Mängel sind dann mit Hilfe eines Luftgeschwindigkeitsmessers, eines Nebelgerätes oder einer Thermografiekamera feststellbar.